Wedemark- JULIUS WAR HOCH HINAUS

Ganz nach oben haben sich unsere JULIUS-Kinder gestern getraut. In der Bissendorfer Sporthalle der Grundschule wurden die Kletterwand und wackelige Taue unter der fachkundigen Anleitung und sorgfältigen Sicherung durch Uwe Roscher und seiner Tochter Laura vom Turn-Club Bissendorf von mutigen JULIANERN erklommen.

Nachbarschaftskooperation für den Julius Club

Die Auftaktveranstaltung in der Bücherei in Burgdorf zeigte uns zu Beginn bereits, dass das Projekt sehr beliebt ist, und dass es mit 157 Büchern bei über 90 aktiven Kindern und Jugendlichen etwas knapp mit dem Vorrat an Julius Club Büchern werden könnte.

Aus diesem Grund baten wir die Stadt- und Schulbibliothek Lehrte aus der Nachbarschaft um Hilfe, um uns von dort Bücher zu leihen.
Auf diese Weise konnte der große Ansturm aufgefangen werden und viele Julianer mit Büchern versorgt werden.

SDC10823

Erfolgreich aufgefülltes Juliusregal! 🙂

Wir möchten der Stadtbibliothek Lehrte, deren Leiterin Frau Klug und ihrem Team herzlich Danke sagen für diese tolle Unterstützung von weiteren 43 Büchern für unsere Julianer. 🙂

 

Arabische Kalligraphie für Julianer

Am heutigen Dienstag hatten interessierte Julianer und Julianerinnen die Möglichkeit, sich von echten Profis Grundlagen der arabischen Kalligraphie zeigen zu lassen und auch selbst schon einige Worte zu schreiben.
Mit der Unterstützung von einem syrischen Mitarbeiter des Mehrgenerationenhauses Burgdorf und seinen Assistentinnen gab es zunächst eine Präsentationen der Grundlagen am PC…

SDC10820

… anschließend ging es in den Praxisraum, wo alle nun selbst aktiv wurden und bereits einige Worte und auch ihren Namen in der arabischen Schrift schreiben konnten.

SDC10822

Vaianas Entdeckungsreise

Am Donnerstag, den 22.07.2017 begaben sich die Kinder des Julius Clubs auf eine faszinierende Reise.
Im Kino in der Bücherei erlebten sie mit Vaiana und dem Halbgott Maui sagenhafte Abenteuer, ergründeten traumhafte Unterwasserwelten und erweckten alte Traditionen zu unerwartet neuem Leben!

Nordhorn – Grafschafter Nachrichten KINDERSEITE!

Warum soll man die Zeitung lesen?

Weil es Buchtipps darin gibt. Extra für den JULIUS-CLUB und exklusiv für alle Clubber & Zeitungsleser.

Heute

Ausserdem gibt jede Menge Neuigkeiten, Wissenswertes, Wichtiges. Wie jeden Tag in unserer Zeitung.

Ferienspaß für Julianer

Die Ferien sind im vollen Gange und ihr fragt euch vielleicht „Was mache ich nur mit der vielen freien Zeit?“. Darauf haben wir die passende Antwort: Macht mit bei unseren Clubtreffen vom Julius-Club

Pinsel und FarbeDiese Woche könnt ihr eurer Kreativität mal freien Lauf lassen. Am Donnerstag, den 29.06., können alle LeserInnen des Julius-Clubs Leinwände nach Ihren Wünschen und Ideen gestalten. Das Clubtreffen findet in der Stadt- und Schulbibliothek im Fredenberg von 10 Uhr bis 12 Uhr statt.

Für alle Clubtreffen gilt: Bitte meldet euch bei uns in einer der Zweigstellen direkt an oder telefonisch unter der 05341 / 839-3434.

Diepholz – Durchs Eis (lang danach)

Nachdem unsere erste „richtige“ Veranstaltung im Rahmen des JULIUS CLUBs nun ein paar Tage hinter uns liegt, hier eine kleine Revue:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ganz in die ruhige, innere Kontemplation versunken, ob der kulinarischen Köstlichkeiten, die sich dem Auge und der Nase boten, saßen 17 Julianer letzten Donnerstag in unserem Lesecafé und schlemmten vier Sorten Eiscreme mit selbstgebackenen Eiswaffeln. Dazu kam noch ein Staraufgebot von sieben Mitgliedern der Filmcrew, die natürlich auch lukullisch nicht zu kurz kamen.

Eis

Wir wollen an dieser Stelle auch den tapferen Studenten danken, die sich heroisch um die Reste der Eiscreme kümmerten. Auch wenn sie sich erst nach auffordernden Rufen der Julianer und deren Versicherungen, man würde sie nicht fressen, aus den Höhen des 1. Stock auf den Boden des Lesecafés trauten.

Wir kamen „Durchs Eis“ und fühlen uns gut dabei! (Außerdem ist es inzwischen nicht mehr ganz so warm, somit war der Termin perfekt gewählt.) 😉

Es war heiß, es hat gegossen, es war toll

Am Donnerstag war außer unserem Lesen am Lagerfeuer auch der Anreisetag beim Hurricane Festival in Scheeßel. Wir hätten also ahnen können, dass es gewittert, stürmt und gießt. Zunächst war es aber superheiß. Die rund 35 JULIANER und unser Vorleser Andreas Weber und Robert ließen sich davon aber nicht stören. Wir haben Geschichten geschrieben, Geschichten gehört und eine Actionbound-Rallye gemacht.  Hier das Ergebnis des Siegerteams:
https://de.actionbound.com/result/594bfde3e6a33c3233ca1510

Dazu gab es tatsächlich auch noch Würstchen, die Timo unter widrigen Bedingungen in Regen und Sturm im Lesegarten gegrillt hatte.

Bersenbrück – Trommelwirbel

Zwei Arbeitstage ist es noch bis zur kurzen Sommerpause der Bibliothek. (Wir machen wirklich nur ganz kurz…)
Und heute, 14 Tage nach der JULIUS-CLUB Eröffnung, haben wir die erste vollständig gefüllte Club Card bekommen! Eine unserer JULIANERINNEN hat bereits 10 Bücher gelesen und bewertet!

Damit, und mit insgesamt schon über 70 Buchbewertungen verabschiede ich mich frühzeitig in die Sommerpause – in der auch eine JULIUS-CLUB- Veranstaltung im Jugendhaus stattfindet! Meldet euch gerne noch an!

😉

Diepholz – Durchs Eis (kurz danach)

Es gibt keine Worte, die eine Veranstaltung mit Eis beschreiben, bei der man so schwitzt wie bei unserer. Immerhin waren die Julianer wieder zufrieden und abgefüttert. (Und jedweder anderer, der uns in die Finger fiel.) Noch eine Stunde, dann ist Feierabend. Freude, Freude!

Aber, es hat Spaß gemacht. Montag dazu mehr, und Bilder. Ciao!

Erschöpft

Und im Fenster der Himmel

Sie war bereits im letzten Jahr da und die Faszination für die quirlige Mitachtzigerin und ihre Botschaft wirkt bis jetzt: Johanna Riess. Deshalb nahmen die Lingener Julianer ihr Angebot höchst gerne an, noch einmal ihre ungewöhnliche Geschichte zu erzählen. Und tatsächlich war die Kreuzkirche gleich gegenüber der Stadtbibliothek wieder gut gefüllt. Voller Empathie erzählte die Dame, die extra aus New York angereist war, von dem schrecklichen Schicksal, dass sie als Jugendliche getroffen hatte. Die junge Jüdin musste sich drei Jahre lang in einem Zimmer gemeinsam mit ihrer Schwester vor den Nazis verstecken. Einfache Bauern in der Nähe des niederländischen Winterswijk gewährten ihr Asyl. Aber sie überstand das Mühsal der Enge und die ständige Angst um Leib und Leben. Keineswegs verbittert oder auf Rache sinnend möchte sie junge Menschen aufklären und ihnen Mut machen, für eine bessere Welt gegen Rassismus und Unmenschlichkeit einzustehen.

DSC00419DSC00421

Bersenbrück – Wir lesen mit euch

Wieder eine Woche um, und ein Buch, das nicht mitgenommen wurde gelesen!

Dieses Wochenende hatte ich die Weltenspringer mit!

Wieder ein Buch, dass sowohl Jungs als auch Mädchen lesen können!
Owen ist eigentlich an ganz normaler Junge. Bethany ist kein so ganz normales Mädchen, denn sie kann in Bücher springen.
Und relativ schnell bringt Owen sie dazu in ein ganz bestimmtes Buch zu springen.

Eine spannende Geschichte mit Fantasy und Science Fiction in einem!

Die Eröffnung des 11. JULIUS-CLUBs in Wolfsburg

Dieses Jahr geht der JULIUS-CLUB schon in die elfte Runde! Und dem Auftakt nach zu beurteilen wird er auch dieses Jahr wieder ein Erfolg.

Der JULIUS-CLUB ist ein Projekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen.

Am 9. Juni um 11 Uhr durften wir die Gäste im Hörsaal 1 des Alvar Aalto Kulturhauses begrüßen, mit dabei Klassen der Eichendorffschule, des Ratsgymnasium und der Neuen Schule. 

JC2017EröffnungBandTens

Die „Tens“ der Neuen Schule eröffneten den diesjährigen JULIUS-CLUB in Wolfsburg

Außerdem bereicherten uns „VIPs“ wie Bürgermeister Viereck, der VGH Vertreter Regionaldirektion Celle, Herr Kohlrautz, Frau Sievert von der Büchereizentrale Lüneburg, Frau Dr. Rabofski und Frau Schollmeyer bei dem Auftakt.

Los ging das Ganze dann mit der Band „Tens“ der Neuen Schule. Schnell hatten sie das Publikum in ihren Bann gezogen. Es wurde geklatscht, gesungen und sogar ein wenig getanzt. Applaus gab es auch für die Worte von Bürgermeister Viereck, welcher stolz betonte, dass der JULIUS – CLUB das Lesen von Büchern und nicht nur auf Smartphones fördere.

Auch Herr Kohlrautz von der VGH Stiftung machte Lust auf einen „Lesesommer“, welcher auch für ihn der erste sein wird, bzw. sein erster mit dem JULIUS CLUB. Er erwähnte positiv die 100 Titel, die ganz verschiedene Themen behandeln und auch ganz unterschiedliche Ansprüche an den Leser stellen würden. Und schloss mit den Worten, dass die „Bibliothek immer einen Besuch wert“ ist.

Nach weiteren gelungenen und spannenden  Ansprachen von Frau Dr. Rabofski, Leiterin des Bildungshauses, stellte Frau Schollmeyer, Miteigentümerin des Bücherwurms in Braunschweig, zehn Bücher der 100 JULIUS-CLUB-Titel vor.

Frau Schollmeyer ist in der Jury der JULIUS-CLUB-Bücher und half mit, die rund 300 Titel auf 100 zu reduzieren. Dabei „kämpfe“ sie auch durchaus für „ihre“ Titel.

Zuletzt sprachen Frau Buntzoll, Leiterin der Stadtbibliothek, und Frau Horstmann, Leiterin der Kinderbibliothek. Sie erklärten den Ablauf des JULIUS -C LUBs und stellten beispielsweise ein paar der Veranstaltungen vor.

Danach kam es zu dem Punkt, auf den schon alle sehnlichst gewartet hatten. Die Bücher wurden enthüllt. Es herrschte großer Ansturm und schon bald schleppten Kinder die ersten Bücherstapel zur Ausleihe. Auch wurden fleißig Anmeldungen ausgefüllt und gelbe JULIUS-CLUB- Taschen abgeholt.

Die diesjährigen JULIUS Club Bücher kann man hier nachschauen. Und hier die Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Wolfsburg.

Unbedingt merken sollten sich die JULIANER, dass

  • es die gelbe JULIUS-CLUB-Tasche in der Kinderbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus gibt. (sie enthält die JULIUS-CLUB-Card, Fragebögen zu den Büchern und das diesjährige Veranstaltungsprogramm)
  • die Kinder- und Jugendbibliothek in den Sommerferien Vor- und Nachmittags geöffnet ist
  • pro Ausleihe 2 Titel entliehen werden dürfen
  • die Ausleihfrist 2 Wochen beträgt
  • es wieder einen Kreativwettbewerb „Deine Idee- dein Gewinn“ gibt (siehe hier, der dazu einlädt, sich mit den gelesenen Inhalten kreativ zu beschäftigen (es winken attraktive Preise!)
  • wieder ein interessantes JULIUS-CLUB- Veranstaltungsprogramm für den Sommer organisiert wurde
  • der JULIUS Club vom 09. Juni bis  09. August 2017 in der Wolfsburger Stadtbibliothek stattfindet
  • 100 tolle neue Bücher ausgesucht, die Ihr lesen und bewerten könnt, wovon rund 70 Titel auch als eBook und Hörbuch verfügbar sind.

Für den JULIUS-CLUB anmelden kann man sich in allen Zweigstellen der Stadtbibliothek Wolfsburg oder unter www.julius-club.de, auch nachdem er schon begonnen hat.

Pauline Kölsche

Volles Haus in Burgdorf!

Der Startschuss zum Julius Club 2017 wurde am Freitag von 90 anwesenden Kindern und Jugendlichen sehnsüchtig erwartet.
Bei 115 Anmeldungen eine gute Anwesenheitsquote. 🙂
Die Bücher wurden unter mehreren Decken aus Pannesamtstoff gut gehütet, bevor die Julianer und Julianerinnen sich auf die 100 neuen Bücher plus 57 Bücher aus den Julius Club-Reihen stürzen durften.

SDC10791

Nach der Freigabe durch das Team der Stadtbücherei und Herrn Kohlrautz
von der VGH-Stiftung gab es kein Halten mehr…

SDC10805SDC10800

…übrig blieb ein fast verlassenes Julius Club Regal!

SDC10808

Nordhorn – chilliger lesen

So langsam kommen die Ferien in Sicht, der JULIUS-CLUB läuft und läuft und läuft. Nächste Woche beim Date mit den Clubbern. Da wollen wir schauen, ob und wenn ja welche Bücher noch zu haben sind. Vor allem aber einen Blick darauf werfen, wie die Bewertung der Bücher online auf der Homepage vom JULIUS-CLUB funktioniert.

Aber erstmal chillen …

Schreibworkshop auch in Lingen!

Kreative Arbeitsatmosphäre beherrschte an diesem schönen Sommermorgen die Lingener Stadtbibliothek. Schreibwütige Julianer ließen sich von Susanne Mischke anleiten und inspirieren, um ihr Handwerk zu verbessern. Ja, und was sollte man für eine gute Story beachten? Ein interessanter Protagonist ist das „A“ und „O“ für einen spannenden Verlauf.“, meinte die bekannte Autorin. Bis zum Show down – also dem mitreißendem Ende – wird die Geschichte für den Leser zum Genuss, wenn ein Höhepunkt oder eine Wende eingebaut ist. Die Teilnehmer setzten die guten Tipps gleich in Textmaterial um. Und wer fleißig fabuliert und schreibt, braucht natürlich Energie! Studentenfutter, frisches Gemüse und Schaumküsse sorgten für ausreichend Nachschub.

Georgsmarienhütte: Schreibworkshop mit Autorin Susanne Mischke

Am Donnerstag den 15.06. fand die erste JULIUS-Veranstaltung der Stadtbibliothek GMHütte im Gymnasium Oesede statt: Ein Schreibworkshop mit Autorin Susanne Mischke, die, wie ja wohlbekannt, mit ihrem Buch „Don’t kiss Ray“ im JULIUS-Club vertreten ist.

Nachdem die Autorin den Teilnehmern viele wertvolle Tipps zum Schreiben eines Buches oder einer Geschichte gegeben hat, konnten diese ihren Ideen selbst freien Lauf lassen – und waren dabei äußerst konzentriert bei der Sache! Kein Wunder, dass viele ausdrucksstarke und teilweise ausgefallene Figuren und erste spannende Geschichtsanfänge entworfen wurden. Die Club-Mitglieder haben auf jeden Fall Talent bewiesen!

DSC_0113DSC_0101

Nordhorn – Blind Date

Da haben wir mal kurz in den Niederlanden schnuffige Buch-Cover-Tarn-Umschläge für die Bücher zum Blind Date gekauft. Fix die Bücher eingepackt und nichts war mehr zu erkennen.

Grosses Rätselraten, wie das Buchcover wohl aussieht, wer der Autor ist, was im  Klappentext steht.

Dann haben wir vier Vier-Minuten-Runden in diesen getarnten Büchern gelesen und anschliessend über das Gelesene gesprochen und es konnten mit Lesezeichen die Texte bewertet werden.

Erst danach haben wir die Bücher ausgepackt und bei einigen nicht schlecht gestaunt, was Buchcover, Titel, Autor und Klappentexte uns verraten haben.

Für die Praktiker: Helle einfarbige Stoffbezüge eignen sich nicht so gut, bei denen scheint das Buchcover durch 😉 und die mit den dunklen Farben gab es neulich schon nicht mehr zu kaufen.
justbytheway … Vielen Dank an die Akademie für Leseförderung in Hannover, wo wir den Tipp mit den Stoffbezügen erhalten haben. Mit denen ist das Blind Date schneller vorbereitet als mit dem Einpacken in Packpapier 😉 Wesentlich!!
Informationen zum Blind Date [klick]

Cocktails mixen in Sarstedt – fruchtige und leckere Cocktails ohne Alkohol

Das nicht nur Cocktails mit Alkohol gut schmecken, probierten unsere Club-Mitglieder am 14. Juni 2017 im Lesegarten unserer Stadtbücherei aus.

WP_20170614_17_06_47_Pro.jpg

Es gab bewährte Kreationen, aber auch der eigenen Erfindungsgabe wurden keine Grenzen gesetzt.

Seit diesem Nachmittag gibt es auch den offiziellen JULIUS CLUB-Cocktail 2017.

WP_20170614_17_29_16_Pro.jpg

Hier das Rezept:

  • 20 ml Limettensirup
  • 20 ml Zitronensaft
  • 60 ml Maracujasaft
  • Mineralwasser zum Auffüllen

Alle Zutaten (bis auf das Mineralwasser) im Shaker durchmixen und in ein mit Eiswürfeln befülltes Glas geben. Zum Schluss mit Mineralwasser auffüllen. Springbreak.png

Ansonsten war es ein super lustiger Nachmittag.

WP_20170614_17_28_52_Pro.jpg

WP_20170614_17_40_26_Pro.jpg

Unsere nächste JULIUS CLUB-Aktion ist das Klettern in der Funsporthalle „escaladrome“ in Hannover. Dazu treffen wir uns am 27. Juni um 12:30 Uhr an der Straßenbahn-Wendeschleife in Sarstedt.

 

 

Grill n‘ Chill in Neustadt am Rübenberge

Am Dienstagabend wurde nicht der Lesehunger der Julianer gestillt, sondern es wurde gegrillt was das Zeug hielt. Unter tatkräftiger Unterstützung der Neustädter Jugendfeuerwehr, die als Grillmeister tätig waren, futterten die Neustädter JC Teinehmer Würstchen, Toastbrot, Salat und Nachereien weg. Dazu gab es jede Menge gute Laune und einiges an Fachsimpeln über die diesjährigen JULIUS CLUB Titeln. Und ganz nach dem Motto der Veranstaltung lief alles total „gechillt“ab.