JULIUS-Abschlus in GMHütte

Der #JC18 endet gestern um 17 Uhr mit einer Abschlussparty im Jugendtreff „Alte Wanne“. Alle Teilnehmer erhielten neben ihren Diplomen, welche von Herrn Dr. Michael Kottmann (Leiter der #VGH-Regionaldirektion Osnabrück) überreicht wurden, auch die exklusiven JULIUS-CLUB Geschenke! Im Anschluss gab es Hotdogs und es wurde gekickert 🙂

Advertisements

JULIUS-CLUB 2018 endet

Und ruckzuck ist er schon wieder vorbei. In vielen der 50 teilnehmenden Bibliotheken endet dieser Tage der JULIUS-CLUB 2018. Nach acht Wochen Club-Zeit werden die erfolgreichen JULIUS-CLUB-Absolvent/innen bei den diese Woche stattfindenden Abschlussfeiern mit einem JULIUS-CLUB-Diplom und einem Geschenk belohnt. Dieses Jahr erhalten die Kinder und Jugendlichen ein cooles waist-bag mit JULIUS-Aufdruck.

        JULIUS-CLUB-Diplom           JULIUS-CLUB-waist-bag

Auch wenn der JULIUS-CLUB bereits zum 12. Mal stattfand, zeigen die ersten Rückmeldungen der Bibliotheken, dass das Interesse der Kinder und Jugendlichen an der Sommerferienaktion nach wie vor groß ist und sie mit Begeisterung und Feuereifer die 100 bereitgestellten Buchtitel lasen. Diese waren vorab von einer Fachjury ausgewählt und ab dem 15. Juni in den beteiligten Bibliotheken ausgestellt worden. Die 11 bis 14jährigen konnten sich dann in ihrer örtlichen Bibliothek anmelden und am Club teilnehmen. Für mindestens zwei gelesene Bücher während der Club-Zeit werden Urkunde und Gewinn überreicht. Neben der Buchauswahl boten die Bibliotheken ein buntes Veranstaltungsportfolio. Pro Woche gab es eine oder mehrere Aktionen, die von „Pizza backen“ über „Late Night Gaming“ bis zu „Handlettering“ und „Origami-Workshop“ reichten.

Eine kleine Bilder-Auswahl der Veranstaltungen ist auf der Projekthomepage unter  https://www.julius-club.de/jc/veranstaltungen einsehbar. Dort konnten die „JULIANER/Innen“ in diesem Jahr auch erstmalig per Handy über die neue Website die JULIUS-Titel kommentieren.

Foto_5

                          JULIUS-CLUB-Webauftritt

Dieser neue Service wurde von vielen wahrgenommen. Des Weiteren finden sich auf der Website die mancherorts entstandenen Ergebnisse der Veranstaltungen wie z. B. der Hör-Beitrag aus Nordhorn.

Die Projektinitiatoren VGH-Stiftung und Büchereizentrale Niedersachsen sind wieder einmal begeistert, welch spannendes und abwechslungsreiches Programm die Bibliotheken auf die Beine gestellt haben.

Das JULIUS-CLUB-Projektteam VGH-Stiftung & Büchereizentrale Niedersachsen bedankt sich dafür bei allen JULIUS-CLUB-Bibliotheken 2018 für den unermüdlichen JULIUS-CLUB-Einsatz!

Überraschungsabend mit Eisbombe in Sarstedt

Am 8. August trafen sich die Sarstedter JULIANER noch einmal zum Ausklang der Sarstedter Aktionen des JULIUS CLUB. In der fröhlichen Runde gab es an diesem Hochsommer-Tag Abkühlung von innen und außen : ein Ventilator und zwei von der Eisdiele Marinello kreierte „Eisbomben“.  Nebenbei wurden noch allerlei Süßigkeiten verspeist und ein Fantasy-Film geschaut.

IMG_20180808_180624

IMG_20180808_181151.jpg

Nordhorn – Heute nochmal MEDIAnews

Heute kommen nochmals zwei Buchtipps für den JULIUS-CLUB aus Radio und Zeitung.

Auf der Ems-Vechte-Welle konnte ich eines meiner JULIUS-Lieblingsbücher vorstellen. Es ist „Der siebente Bruder“ und selbst jetzt beim Anhören bin ich wieder hin und weg von diesem so super gestalteten Buch. Mit [klickediklick] zum Buchtipp.

Es ist Dienstag. Natürlich hat unsere Tageszeitung *Grafschafter Nachrichten* auf der Kinderseite einen Buchtipp von uns.

Perlen der Buchbewertungen

Diese Selbsterkenntnis ist doch einfach nur bezaubernd, bringt einem das Lächeln ins Gesicht und macht unseren tollen JULIUS-Sommer aus!

Einen Dank an alle tollen JULIUS-Jugendlichen! Es macht Spaß, EureIMG_0338 Ferien mitzugestalten 😉

Diepholz – Actionbound live

Ja, wir berichten hier live aus unserer letzten Veranstaltung „Illuminae“, bei der wir mit der RallyeApp „Actionbound“, naja, eine Schnitzeljagd machen.

Es wäre für einige Kinder eindeutig einfacher, wenn wir Pfeile auf den Boden gemalt hätten am Anfang, aber, nach ein wenig Eingewöhnungsphase, ging es ganz glatt. Jedenfalls draußen.

Sobald es dann ans Eingemachte ging, sprich in der Mediothek am OPAC suchen, in verschiedene Bereiche der Einrichtung gehen, die bisher unbekannt waren, im Kinderbuchbereich außerhalb der Komfortzone suchen, wurde es etwas Schwieriger.

Trotzdem, die erste Gruppe ist fertig und sie hatten alle, alle hier Spaß.

Nordhorn – Grafschafter Nachrichten

Unsere Tageszeitung *Grafschafter Nachrichten* bringt Woche für Woche auf der Kinderseite unsere Tipps. Wir sind wieder mit einem Tipp aus dem JULIUS-CLUB dabei. Heute ist es „Tanz der Tiefseequalle“, das ich einfach, echt, ehrlich empfehle. Stefanie Höfler hatte ja schon mit „Mein Sommer mit Mucks“ einen klasse Titel im JULIUS-CLUB. Und ich werde sicher ihr neues Buch „Der grosse schwarze Vogel“ lesen, aber davor sind noch über 1000 Seiten eines gestern begonnenen Romans. Und bei dieser Hitze lese ich noch langsamer als sonst 😉

Hier unser JULIUS-CLUB-Lesetipp

 

JULIUS druckt mit Holzbuchstaben

Gestern waren wir in der Craftschöpferey von Julia Vogel zu Gast und haben mit Holzbuchstaben gedruckt. Julia hat Unmengen an tollen alten Buchstaben, die wir mit Klebeband zu Wörtern zusammengesetzt und dann gedruckt haben. Sehr selbst!

Nordhorn – Jetzt mit Link zum Hörbild

Also jetzt noch  einmal mit dem [LINK] zum Hörbild. Da bekommt ihr mal einen Eindruck, was an einem Dienstagvormittag bei uns los ist. Leider hatten wir am Ende keine Zeit mehr, eigene Kommentare und Texte für bzw. in das Hörbild zu sprechen. Aber das machen wir im nächsten JULIUS-CLUB. Es hat richtig Spass gemacht!

Radio. #läuft

Ems-Vechte-Welle. #läuftimmer

Hier mit einem [klickklickklick]. Vor allem, wenn ihr immer noch nicht ins Sendegebiet umgezogen seid. Platz genug hätten wir hier im Westen 😉

Unsere Challenge für diesen Workshop ist, ein Hörbild der Stadtbibliothek zu erstellen. Erstmal zusammen mit Herrn Meier von der Ems-Vechte-Welle herausfinden, was denn genau ein Hörbild ist. Dann die Technik verstehen. Super einfach: Einschalten, Aufnahmeknopf drücken, Töne und Geräusche und Gespräche sammeln.

Am Nachmittag im Studio die gesammelten Töne, Geräusche und Gespräche überspielen. Danach checken, was wir überhaupt verwenden wollen. Dann wird es interessant. Die Dateien werden bearbeitet: die *Ähs*,  *Okays* und überflüssigen Sequenzen löschen. Also auch die Zeit löschen, in der zu lange nicht gesprochen wurde. Die Dateien mit einem passenden Titel speichern. Und erstmal ab nach draussen und  Pause machen. Zuletzt müssen wir die Reihenfolge festlegen.

Genial interessant. Wir können einzelne Bereiche überschneiden und jetzt noch an der Lautstärke nachjustieren. So liegen beispielsweise die *Publikumsgeräusche*, *Tastatur klappern* und ein Gespräch übereinander.

Hat richtig Spass gemacht! Je länger wir gearbeitet haben, desto besser lief es. Meine Meinung: Nächstes Jahr unbedingt wieder 🙂

JULIUS-CLUB. #läuftwiegeschmiert

Makerspace in Georgsmarienhütte

Vergangenen Freitag trafen sich 12 Julianer im Veranstaltungsraum der Stadtbibliothek um gemeinsam auszuprobieren, zu testen und zu programmieren. Makerspace stand auf dem Programm.
Mit Bloxels und Scratch konnten eigene Videospiele erstellt werden, mit Makey Makey wurde der Computer kurzerhand mit Möhren oder Geldstücken bedient und mit Ozobots (kleine Roboter) wurde eine programmierte Wegstrecke abgefahren. Mit der komplexen Kugelbahn Gravity Maze wurde auch die Logik gefordert.
Es ging vorallem darum auszuprobieren, zu testen und sich auch gegenseitig zu helfen, Tipps zu geben und zusammenzuarbeiten. Nach insgesamt 6 Stunden hatten die Julianer, auch wenn Sie vorher keine Ahnung von programmieren hatten, ihre eigenen kleinen Spiele erstellt.

Nordhorn – Samstag

Sind wohl alle ins Freibad, oder?

Also wir sind dort, wo es die JULIUS-CLUB Bücher gibt.

Handlettering oder die große Kunst des schönen Schreibens

Beitragsbild Handlettering

Zwei Auszubildende der Stadtbibliothek Hannover zeigten den JULIANER was es mit der Kunst des Handletterings auf sich hat. Und so entstanden in nur zwei Stunden zahlreiche kleine Kunstwerke, einschließlich vieler Lesezeichen, die sich natürlich auch bestens für den Einsatz in JULIUS CLUB Büchern eignen!

Manch ein Motiv mag auch von der großen Hitze beeinflusst worden sein …. Wenn man sich Eis doch nur immer so leicht herbei zaubern könnte!

Film ab! Lesen verleiht Superkräfte

Beitragsbild Superkräfte

Stadtbibliothek Hannover: neun heldenhafte JULIANER drehten an zwei Tagen ein Musikvideo zum Song „Superheld“ der Band „Und wieder Oktober“. Erstaunlich, welch kreativen Ideen trotz Hitze entwickelt und abgefilmt wurden!

Tatkräftig unterstützt wurden wir von zwei Sprachlernschülern, die sich bereits an einem anderen Filmprojekt beteiligt hatten und ihre technischen Kenntnisse einbrachten.

IMG_8847

Danke für euren heldenhaften Einsatz!

 

Mario Kart Tunier im JULIUS-CLUB Wolfsburg

Im Rahmen des diesjährigen JULIUS-CLUB veranstaltete die Stadtbibliothek Wolfsburg am 03.08.2018 von 10 bis 12 Uhr ein spannendes Mario Kart Tunier in der Musikbibliothek.

Die Teilnehmer konnten ihr Talent an der Nintendo Switch beweisen und in spektakulären Rennen als Mario, Yoshi und Co. gegeneinander antreten.

Die Stimmung war erhitzt, denn es ging richtig zur Sache. Voller Ehrgeiz kämpften die Teilnehmer um die ersten Plätze und fieberten in jeder Runde mit.

Das Finale war der Höhepunkt des Wettkampfs. Alle versammelten sich um die Konsole, um das knappe Rennen zu verfolgen. Letztendlich gewann David und landete damit auf dem ersten Platz.

Die ersten drei Plätze bekamen natürlich auch tolle Preise!

Stadtbibliothek Wolfsburg

Shabby-Chic Bilderrahmen

Bei über 30°C Außentemperatur waren unsere Julianer heute wieder fleißig und kreativ. Neue Bilderrahmen haben sie mit Hilfe von Kreidefarben, Wachs und tollen Ideen in Shabby-Chic Bilderrahmen verwandelt. Haben gemalt, geföhnt, geschliffen, gewachst und ihre Kunstwerke am Ende

stolz nach Hause getragen!

Nordhorn – Endspurt

Wenn wir Pakete aus Hannover bekommen, wissen wir, dass wir uns im JULIUS-CLUB Endspurt befinden. Unser Begleitprogramm ist durch. Alle geniessen diese letzten Ferientage. Und wir sind gespannt, wie euch dies auf unserer Abschlussparty gefallen wird

Die Sarstedter Julianer beim Vorstellen ihrer Lieblingsbücher

Am 01. August 2018 trafen sich Sarstedter Julianer, um sich kreativ und bei gemütlicher Runde über ihre Bücher auszutauschen und ihre Lieblingstitel als Collage kreativ darzustellen.

IMG_20180801_120916

Dabei wurden zunächst die gewünschten Motive am PC ausgesucht und diese dann in der passenden Größe ausgedruckt.

IMG_20180801_121431

An diesem Sommertag wurde die Bastelarbeit dann kurzerhand in den Lesegarten der Stadtbücherei Sarstedt verlegt, wo auch Knabberzeug und kalte Getränke warteten.

IMG_20180801_130302

Die Ergebnisse der Kreativität können von nun an in der Bücherei besichtigt werden.

IMG_20180801_132641

IMG_20180801_134742_1

Nordhorn – Ems-Vechte-Welle

Radio. #läuft

Ems-Vechte-Welle. #läuftimmer

Hier mit einem [klickklickklick]. Vor allem, wenn ihr immer noch nicht ins Sendegebiet umgezogen seid. Platz genug hätten wir hier im Westen 😉

Unsere Challenge für diesen Workshop ist, ein Hörbild der Stadtbibliothek zu erstellen. Erstmal zusammen mit Herrn Meier von der Ems-Vechte-Welle herausfinden, was denn genau ein Hörbild ist. Dann die Technik verstehen. Super einfach: Einschalten, Aufnahmeknopf drücken, Töne und Geräusche und Gespräche sammeln.

Am Nachmittag im Studio die gesammelten Töne, Geräusche und Gespräche überspielen. Danach checken, was wir überhaupt verwenden wollen. Dann wird es interessant. Die Dateien werden bearbeitet: die *Ähs*,  *Okays* und überflüssigen Sequenzen löschen. Also auch die Zeit löschen, in der zu lange nicht gesprochen wurde. Die Dateien mit einem passenden Titel speichern. Und erstmal ab nach draussen und  Pause machen. Zuletzt müssen wir die Reihenfolge festlegen.

Genial interessant. Wir können einzelne Bereiche überschneiden und jetzt noch an der Lautstärke nachjustieren. So liegen beispielsweise die *Publikumsgeräusche*, *Tastatur klappern* und ein Gespräch übereinander.

Hat richtig Spass gemacht! Je länger wir gearbeitet haben, desto besser lief es. Meine Meinung: Nächstes Jahr unbedingt wieder 🙂

JULIUS-CLUB. #läuftwiegeschmiert

Nordhorn – Media

Bevor wir heute in den Tag starten, haben die Menschen bei den *Grafschafter Nachrichten* die Zeitung schon lange fertig und ausgetragen. Wir sind heute auf der Kinderseite wieder mit einer Empfehlung dabei.

Im Radio waren wir auch und haben *Timeless – Retter der Zeit* [klickediklick] vorgestellt.

Diepholz – Was wir dachten…

… was wir nicht taten.

Eigentlich sollte hier ein Bericht zur heutigen Lesung mit Lea-Lina Oppermann stehen, aber da diese leider erkrankt ist (Gute Besserung!), gibt es stattdessen ein paar Meinungen unserer Julianer zum Buch:

Mir hat eigentlich alles gut gefallen, aber am Besten, als sie herausgefunden haben, wer der Unbekannte ist.
Nilay (12)

Mir hat der Anfang des Buches gefallen, weil man nicht wusste, worum es geht. Also ich wusste zumindest nur von der Eröffnungsparty, dass es um einen Amoklauf geht.
Lilith (12)

Das Buch an sich war gut, nur blöd war, dass die Personen so lange gedacht haben. Man hat immer nur ein bisschen von der Story mitgekriegt.
Noah (13)

Das Buch was sehr perfekt und sehr cool.
Evelyn (12)

Mir hat es nicht gefallen, dass der Amokläufer ein kleines Mädchen und andere Jugendliche und Herrn Viller als Geisel nahm und sie zu Sachen zwang, die peinlich und seelenzerreißend waren. Aber ich finde es krass , dass es [Spoiler, deswegen gelöscht] war.
Hannah (11)

Mir gefiel, dass es sehr realistisch geschrieben wurde.
Anna-Lisa (13)

Wir würden wagen zu behaupten, dass das Buch gut ankommt.