Late Night Gaming 2.0

Auch in Hannover Bothfeld trieben die Werwölfe bis tief in die Nacht ihr Unwesen….

 

An einem lauschigen Sommerabend hatten die Julianer viel Spaß bei Brettspielen, Pizza und Großspielen im Bibliotheks-Lesegarten.

Konsolenfans konnten sich mit der Nintendo Switch vergnügen, am Ende spielten aber alle gemeinsam bei Kerzenschein das beliebte Werwölfe-Spiel.

Werbeanzeigen

JULIUS-Filmlese

Wenn schon ein JULIUS-Buch aus dem vergangenen Jahr verfilmt wurde, dann muss es natürlich auch gezeigt werden! Im Augenblick läuft im Delmenhorster JULIUS-Club der tolle Jugendfilm „The hate U give“, natürlich mit Kinosesseln, frischem Popcorn und gekühlten Getränken.

Eine JULIUS-Veranstaltung ausschließlich für die Älteren, denn der Film hat die FSK 12 .

NORDHORN – Lesetipp von der Kinderseite unserer *Grafschafter Nachrichten*

Auf der Kinderseite unserer Tageszeitung *Grafschafter Nachrichten* empfehlen wir diese Woche:

Die *Grafschafter Nachrichten* werden auf der Kinderseite in den nächsten, den JULIUS-CLUB-Wochen von uns Tipps veröffentlichen. Mercie vielmals dafür 🙂

Manga-Zeichenworkshop

Der Sommerferien-JULIUS-Mangatreff hielt in diesem Jahr einen ganz besonderen Gast bereit: Izumi Mikami-Rott. Die Manga-Zeichnerin aus Leer hat ganz nach den Vorstellungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Figur gezeichnet und danach jede Menge Tricks und Kniffe verraten, wie man selber zu eigenen Figuren kommt oder den eigenen Stil verbessern kann.

So viel Kreativität in einem Raum und dann auch noch bei über 35 Grad Außentemperatur, Respekt! 😉

JULIUS-CLUB klettert – Bouldern in Göttingen

Sommerferien bedeuten: Sommer, Sonne und Action!

Und auch bei uns in Göttingen, sitzen wir nicht nur in unseren Lesesesseln sondern unternehmen auch viele tolle Dinge.

Dieses mal waren wir mit unseren JULIUS-CLUB-Teilnehmern beim Bouldern:

„Klettern bis wir nicht mehr können“, lautete das Motto und dementsprechend viel Spaß hatten wir auch! Fast schwerelos wirkte die Kletterakrobatik von so manch einem und am Ende waren wir völlig entkräftet… Dennoch war es ein super JULIUS-CLUB-Tag 🙂

 

Einen aktionsreichen Sommer wünscht

eure Stadtbibliothek Göttingen 🙂

Greg vs. Werwölfe

 

 

Neuer Ort, neues Glück: Late Night Gaming in Hannover in der Nordstadtbibliothek!

Der sehr beliebte Gamingabend war wieder ultra begehrt und neun Kinder durften sich an diesem heißen Sommertag -mit Pizza, Salat und Getränkeauswahl gestärkt- auf die Jagd nach den Werwölfen machen. Heiß ging es entsprechend auch beim Diskutieren, Lauern und Taktieren zu….wer ist wer und nehmen die Werwölfe das beschauliche Dorf Düsterwald ein?

Und wer ist dieser unbekannte Junge? Da hatten wir doch tatsächlich prominenten Besuch: Greg spielte noch eine turbulente Rolle beim Spiel „Eiermatsch“. Kein Wunder dass da auch mal M&Ms durch die Bibliothek flogen, denn dieses rasante und lustige Spiel forderte neben schneller Kopfarbeit auch vollen Körpereinsatz!

Ein toller Abend und glückliche Gesichter zu später Stunde bei den Julianern und Bibliotheksmitarbeiterinnen 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bücher-Picknick bei strahlendem Sonnenschein

Am Freitag, den 26.07, trafen sich die Julianer*innen der Stadtbibliothek Hannover im Georgengarten, um sich bei einem leckeren Picknick über die JULIUS Club-Bücher auszutauschen. Auch das Bibliotheksfahrrad der Stadtbibliothek Hannover war dabei und hatte viele JULIUS Club-Bücher, Obst, Süßigkeiten, Getränke und Spiele im Gepäck.

Trotz hoher Temperaturen hatten alle (natürlich im Schatten) eine schöne Zeit und konnten sich gegenseitig Buchtipps geben. Ob der nächste Gang der Teilnehmenden gleich in die Bibliothek, oder erstmal ins Schwimmbad führte, können wir nicht beurteilen – Einen Abstecher ins kühle Nass halten wir aber für durchaus nachvollziehbar.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

So war der zweite Sarstedter Tanz-Workshop am 24. Juli 2019

Am Mittwoch, dem 24. Juli 2019, kamen die Sarstedter JULIANER des ersten HipHopWorkshops (Bericht siehe unter https://wordpress.com/post/juliusclub.wordpress.com/8505) erneut zusammen, um ihre Tanzkünste vom ersten der beide Termine zu perfektionieren. Das ganze fand natürlich wieder unter Anleitung erfahrener Tänzerinnen im Jugendzentrum Klecks statt und wurde, trotz sehr heißer Temperaturen an diesem Tag, abermals ein Erfolg.

20190724_12491020190724_111127

Getanzt und geübt wurde zu dem Song „Taki Taki“ von DJ Snake; ein Tanz, der zwar relativ schnell zu erlernen ist, dabei aber schon fortgeschrittene Schrittfolgen beeinhaltet. – Davon ließen sich die JULIANER aus Sarstedt aber natürlich nicht abschrecken. Im Ergebnis waren alle Kids nach den 2 Stunden dieses zweiten Termins zwar müde, aber sehr zufrieden. Bei der „Generalprobe“ waren die Unterschiede im Können der Teilnehmerinnen jedenfalls kaum noch zu sehen. Und zum Abschluss verteilte Jugendpflegerin Schablow noch ein kühlendes Wassereis an unsere jungen Tanztalente – womit diese bewegte JULIUS CLUB-Veranstaltung perfekt abgerundet wurde und schließlich ihr Ende fand.

20190724_122942.jpg

 

 

 

 

 

Basteln mit alten Büchern in Bunde

 

Es wurde gefaltet, gebogen und geklebt, wir haben beim Basteln mit alten Büchern Mäuse und Herzen gemacht. Es hat sehr viel Spaß gemacht :)!

Das Runde muss ins Runde!

Unter diesem Motto waren wir gestern bei der Delmenhorster DiscGolfGruppe zu Gast und haben auf den Graftwiesen drei Stunden alles gegeben, um die Scheiben mit so wenig Würfen wie möglich, in den Metallkörben zu versenken.

Die Discgolfer hatten tolle Runden für uns aufgebaut, in Kleingruppen sind wir über den Platz gezogen, haben gemeinsam mit den Erwachsenen gespielt, Wurftechniken trainiert und es wurde so manches Scheiben-Talent gesichtet 😉

Diepholz – Knie hoch!

Wenn unsere Veranstaltung letzten Donnerstag sportlicher statt e-sportlicher Natur gewesen wäre, dann würde die Überschrift zutreffen. Da sie aber e-sportlicher Natur war, ging es körperlich entspannter zu – außer, beim Mitfiebern, da ist voller Körpereinsatz gefordert.

Sieben (kurz vorm Termin schmolzen noch ein paar Anmeldungen dahin) wackere Recken [laut Duden – Synonyme zu Recke: Held, Heldin, Kämpfer, Kämpferin] trafen sich im Veranstaltungsraum, um ihr eigenes Jum’n’Run-Spiel zu entwerfen. Dank der App:

Unbenannt

Für iOS und Android, wir haben sie auf iOS benutzt.

Nach einer kurzen Einführung der Gamingbeauftragten (Ziel, Designmöglichkeiten, zu verwendende Farben) legten alle los, ihr eigenes Spiel zu entwerfen. Die anfängliche Schüchternheit wurde schnell überwunden und die Begeisterung fing Feuer.

„Nüip, nüip, bzzz.“, „Ja! Nein! Jaa!“, Figurentod gefolgt von Erfolgserlebnissen, taktisches Reagieren gefolgt von strategischem Denken, kleine Tipps unter Tischnachbarn, eine aufregende Atmosphäre beherrschte die Gruppe. [Anm. d. Red.: Kiddies, nicht auf die Werbung drücken, schesch!]

Nachdem alle ein Spiel entworfen und wenigstens das erste Level gespielt hatten (ja, man kann mehrere Level basteln), und sich nicht zu sehr von den schon vorhandenen Spielen ablenken ließen, war die Zeit fast auch um. Gerade noch genug, um über Beamer und Leinwand allen einmal das eigene Werk zu präsentieren.

Alle waren begeistert. Vielleich wird da auch mal eine „Open Gaming“-Veranstaltung für die Allgemeinheit draus. Wir auch. Die Gamingbeauftragten haben auch noch was gelernt, da die App noch viel mehr Möglichkeiten bietet, als sie gedacht hätten. (Da denkt man, man kennt eine App nach mehreren Stunden des Damit-beschäftigens und dann lernt man wieder was Neues!)

Falls eine Bibliothek an der App Interesse hat, unsere Gamingbeauftragte Ruth Lamping (05441/99594-12) gibt gerne Auskunft und Tipps. Oder selber erarbeiten, niüp, niüp!

PS: Die Gamingbeauftragte würde sich gerne in diesem Zusammenhang mit dem Titel „Koryphäe“ schmücken. Nach ihrem Eingeständnis des partiellen Nicht-Wissen würde ich nicht ganz so weit gehen, aber ich bin hier „nur“ Chronist. Sie hat gebettelt. ¯\_(ツ)_/¯

NORDHORN – Nähen bis die Nadel raucht

Nähen bis die Nadel raucht. Und das jedes Jahr wieder. Unsere Clubber sind Nähfans. Ob das an der textilen Geschichte Nordhorns liegt?! Die Ergebnisse aus dem ersten Workshop sind klasse. Schaut selbst. Zuerst aber an die Arbeit.

Und dann die tollen Erdbeertaschen. Ihr seht ja, warum die Erdbeertaschen Erdbeertaschen heißen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

JULIUS-CLUB 2019: Halbzeit

Die Zeit rennt: schon die Hälfte des JULIUS-CLUBs 2019 ist vorbei und somit bleiben für die Club-Teilnehmer/innen nur noch 4 Wochen, um mindestens zwei Bücher zu leihen und sich ein JULIUS-CLUB-Diplom und ein Geschenk zu erlesen. Ein Blick auf die JULIUS-CLUB-Website zeigt, welche Bücher besonders viele Kommentare erhalten und viel gelesen werden. 🙂

Ein Titel der im Rennen um das meistgelesenste Buch weit vorn liegt ist „Minecraft: die Insel“ von Max Brooks, der besonders bei Jungen beliebt ist und viel positives Feedback bekommt. Ein weiterer Anwärter für den ersten Platz ist der Krimi „Thalamus“ von Ursula Poznanski. Bei den Jüngeren liegt „Mira“ von Sabine Lemire hoch im Kurs. Wir sind gespannt, welches Buch als Sieger hervorgeht bei der Abschlussveranstaltung in Hannover bekannt gegeben wird.

Blog_3

                        JULIUS-CLUB-Homepage 2019

Doch es wird nicht nur gelesen beim JULIUS-CLUB 2019, sondern auch geschrieben, gebastelt, gekocht und getanzt, wie es auch die diesjährige JULIUS-CLUB-Breakdance-Figur vormacht. Das jährlich wechselnde Motiv wird von den Bibliotheken gerne aufgegriffen und bei Club-Treffen umgesetzt.

Ein Auszug aus dem Veranstaltungsprogramm zeigt z. B.: 

  • Tanz-Workshop – Coole Moves bei toller Musik (Schul- und Samtgemeindebücherei Tarmstedt)
  • JULIUS ist Hip Hopper  (Bücherei Bad Essen)
  • Breakdance mit dem TV Oyten (Gemeindebücherei Oyten)

Julius-2019_Breakdance_mit-Buch_mit-Schatten_2019_02_27

Insgesamt finden in den 49 teilnehmenden Bibliotheken an die 600 Aktionen für die „Julianerinnen und Julianer“ statt, bei denen die Kinder und Jugendlichen ihre örtliche Bibliothek als spannenden und erlebnisreichen Ort erleben,  der ihnen viel bietet und an dem sie auf Gleichaltrige treffen, sich über Bücher austauschen können, neue Angebote kennen lernen und kreativ sein können.

Neben dem Motiv werden auch die JULIUS-CLUB-Bücher von den teilnehmenden Bibliotheken häufig für Veranstaltungsideen aufgegriffen, so findet z. B. in der Stadtbibliothek Rotenburg zum Buch  „Mr. Griswolds Bücherjagd“ (Jennifer Chambliss) die Veranstaltung – „Lesen am Lagerfeuer mit Bücherjagd  statt. Die Stadtbibliothek Osnabrück ist mit „JULIUS im Minecraft-Fieber“ (zwei Workshops) und die Mediothek Diepholz entwirft mit den Club-Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Titel „Chase – auf der Flucht“ (Linwood Barclay) ein Jump’n‘ Run-Spiel welches dann gemeinsam auf dem iPad gespielt wird.

Welche Programmpunkte bei den Kindern und Jugendlichen besonders ankamen, was ihnen gut gefiel und Spaß gemacht und welche kreativen Beiträge bei den zahlreichen Aktionen entstanden sind, als dies werden die Projektverantwortlichen bei der Abschlussveranstaltung in Hannover gemeinsam mit den Projektbibliotheken evaluieren. Dort werden dann auch ausgewählte JULIUS-Ergebnisse 2019 präsentiert und vorgetragen.

Bis dahin wünschen wir aber noch allen JULIUS-CLUB Teilnehmer/innen und den Bibliotheksteams eine tolle Club-Zeit und weiterhin einen schönen Lese-Sommer!

Das JULIUS-CLUB-Projektteam

VGH-Stiftung & Büchereizentrale Niedersachsen

 

 

 

Lesen im Freibad

Am Mittwoch, den 17.07.19 trafen sich die Julianer aus Hannover im Lister Bad, um die Aktionen der Bücherbadetour der Stiftung Lesen mitzuerleben und sich über die besten JULIUS Club Bücher auszutauschen. Trotz der anfänglichen, eher badeunfreundlichen Temperaturen, waren alle gut drauf und freuten sich umso mehr, als die Wolken verschwanden und die Sonne einen tollen Badenachmittag zuließ.Beitragsbild Freibad

JULIUS im FIFA Fieber!

Premiere in der Stadtbibliothek Georgsmarienhütte. Die Playstation hatten wir schon lange, aber es war das erste richtig große Turnier! 10 Teilnehmer (leider wollten nicht alle mit aufs Foto 😉 ) lieferten sich spannende Duelle in FIFA 19 und nach mehr als 4 Stunden stand dann auch ein Sieger fest! Die „Regenerationsphasen“ zwischen den Spielen konnten die Teilnehmer mit Mario Kart oder zocken am iPad überbrücken. Einige waren aber auch interessierte Zuschauer und studierten genau ihren nächsten Gegner.
Als Belohnung gab es nachher für die beiden Finalisten einen Eisgutschein und jeder Teilnehmer bekam auch noch einen Trostpreis, sodass niemand leer ausgegangen ist. Eine Wiederholung ist auf jeden Fall garantiert!

 

So tanzt der Sarstedter JULIUS CLUB

Am Mittwoch, dem 17. Juli 2019 traf sich der Sarstedter JULIUS CLUB im Jugendzentrum KLECKS, um gemeinsam beim ersten Dance-Workshop „HipHop tanzen“ teilzunehmen. Unter der Anleitung dreier engagierter Mädchen, die schon Erfahrungen in einer eigenen Tanzgruppe gesammelt haben, sollte ein Tanz zum Song „Modern friends“ erlernt werden.

20190717_110711.jpg

Doch zunächst musste sich aufgewärmt werden – und um die Muskeln wieder zu lockern, wurde das Abwerf-Spiel „Zombieball“ gespielt.

20190717_112300.jpg

20190717_111211.jpg

Einige typische Tanzschritte und Begriffe, wie etwa „Shuffle“, sind den JULIANERN aus Sarstedt nun kein unbeschriebenes Blatt mehr.

20190717_132941.jpg

Da tanzen sehr anstrengend sein kann und die Teilnehmerinnen drei Stunden lang gut mitgearbeitet haben, folgt in der kommenden Woche ein zweiter Teil des Dance-Workshop.

Stadtbücherei Sarstedt, im Juli 2019

JULIUS-CLUB kreativ im Kunstmuseum Wolfsburg

Am 4. und 5. Juli  war der diesjährige JULIUS-CLUB der Stadtbibliothek Wolfsburg mit dem Kreativworkshop „Kunst und Schreiben“ zu Gast im benachbarten Kunstmuseum Wolfsburg. Zehn Kinder im Alter von 9 bis13 Jahren waren gekommen, um sich unter der Leitung von Kunstwissenschaftlerin Pia Kranz kreativ mit der aktuellen Ausstellung „Now ist the Time“ zu beschäftigen.

In einer kurzen Begrüßungsrunde machten sich die JULIUS-CLUB-Kinder miteinander vertraut. Und auch die Leiterin des Kreativworkshops Pia Kranz wollte die JULIANERINNEN besser kennenlernen. Wie alt waren sie und waren sie zum ersten Mal im Kunstmuseum?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Unter Kranz Anleitung folgte dann der erste kreative Akt: Die Kinder erstellten eine Mindmap und ein Assoziogramm (visualisierte Sammlung von Wörtern zu einem zentralen Begriff) zum Thema „Erleben“, mit denen sie sich einen Überblick über die Aspekte und Kategorien des Wahrnehmens von Gegenständen verschafften.

Mit dem Ertasten und Erkennen verschiedener unter einem Tuch verborgener Gegenstände setzten sie die Theorie im Anschluss daran gleich in die Praxis um.  „Was fühlt und seht ihr? und „Welche Geschichte fällt Euch dazu ein?“, fragte Pia Kranz interessiert.

Nach dieser weiteren Sinnesschulung ging es dann endlich in die aktuelle Ausstellung „Now ist the Time“, die einen Überblick über die Sammlung des Kunstmuseums gibt. Auch hierzu konnten die Kinder kreativ arbeiten.

Es wurden Mindmaps und sogenannte Elfchen erstellt, die durch das Sammeln von elf Wörtern den Grundstock für das Schreiben einer Geschichte legten.

Ein kleines Abschlussfest im Studio des Kunstmuseums am Freitag, 5. Juli gab auch den Eltern der JULIANNERINNEN die Gelegenheit, die im Kreativworkshop entstandenen Beiträge zu bewundern.

Als Lieblingsexponat der aktuellen Ausstellung nominierten die Kinder einstimmig Fantasy Landscape, Visiona 2 von Verner Panton

 

NORDHORN – Tageszeitungskinderseitenlesetipp

Auf der Kinderseite unserer Tageszeitung *Grafschafter Nachrichten* empfehlen wir diese Woche:

Die *Grafschafter Nachrichten* werden auf der Kinderseite in den nächsten, den JULIUS-CLUB-Wochen von uns Tipps veröffentlichen. Mercie vielmals dafür 🙂

Greg-Zeichenkurs mit Charlotte Hoffmann

Gemeinsam mit Charlotte Hoffmann zeichneten 15 Julianer*innen in der Stadtbibliothek Hannover Greg, die Hauptfigur aus Jeff Kinneys Comic-Roman. Schritt für Schritt wurde Greg auf den Blättern der Teilnehmer*innen lebendiger, zeigte Gefühle und traf auf Freunde und andere Personen.

Superhelden zeichnen

Die wunderbare Charlotte Hofmann war bei uns zu Besuch und hat mit uns Superhelden gezeichnet. Wir hatten viel Spaß und haben eine Menge gelernt.