JULIUS-CLUB-Kids unterwegs!

Quer durch Einbeck wurde gelaufen, an diesem doch eher ungemütlichen Donnerstag. Klar, das Wetter hat nicht mitgespielt, aber alle unsere „Julianer“ versicherten uns, dass Sie nicht aus Zucker seien und haben die teils weiten Strecken gemeinsam mit ihrem „Bild-Begleiter“, Herrn Schatz, Azubi 1. Lehrjahr, auf sich genommen. Und seht selbst, was da für tolle Bilder entstanden sind! Da war sogar das Malheur mit dem Drucker verziehen, der den Zeitdruck offenbar gespürt hatte…

Aber „Julianer“ sind geduldig, das liegt quasi in ihrer Natur, und so haben sie uns einfach nur das Versprechen abgenommen, die Bilder nächsten Freitag zur „Langen Nacht in der Bibliothek“ bereit zu halten.

DSCN1742

Advertisements

Nordhorn – Noch ein wenig Werbung

Kurz vor der Mittagspause haben wir uns gefragt, warum wir keine Werbung auf der Startseite vom Online-Katalog machen. Dann haben wir erstmal tüchtig gegessen. Dann die Kollegen der EDV von unserer Idee überzeugen können (Schokolade spielte dabei eine gewisse Rolle) und jetzt hat die Startseite vom Online-Katalog einen Hinweis auf unseren JULIUS-CLUB [klick].

So war das Bouldern mit Sarstedter Julianern am 27. Juni

Am Dienstag, den 27. Juni, trafen sich 10 Mitglieder des JULIUS CLUBs aus Sarstedt im escaladrome Hannover zum Bouldern.

 Zunächst gab es aber eine Einweisung durch das Personal der Funsporthalle und es wurden Teams gebildet:

WP_20170627_14_42_29_Pro.jpg

Dann ging‘s auch schon an die Kletterwände mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Dabei waren Kraft,  Koordination und Konzentration gefragt.

WP_20170627_14_23_47_Pro.jpg

Die bewältigten Stationen  wurden in eine Tabelle eingetragen.

WP_20170627_15_16_27_Pro.jpg

Hoch hinaus mit dem JULIUS CLUB…

wp_20170627_14_23_32_pro.jpg

…oder „einfach mal abhängen“, wie sich dieser Teilnehmer wohl dachte:

WP_20170627_15_22_48_Pro.jpg

Ausgepowert, aber glücklich, blicken die Club-Mitglieder auf einen schönen Tag zurück:

WP_20170627_15_52_20_Pro2.jpg

 

Clubtreffen 3 – Was ist denn hier passiert?

Heute waren unsere Julianer wieder mal sehr kreativ. Mit Till Penzek wurden kleine Trickfilme gedreht, die demnächst auf Youtube zu sehen sein werden. Es gab Affen, Katzen, Wale, Fledermäuse und viele mehr, die Bild für Bild zum Leben erweckt wurden. Eigentlich ganz einfach, aber unter Einsatz von viiiiiel Fingerspitzengefühl und etwas Geduld und natürlich belebt von den verrückten, skurrilen und genialen Einfällen der Regisseurinnen und Regisseure.

Film ab! Trickfilm-Workshop mit Julia Neuhaus

Es ist so einfach: Tablet oder Smartphone mit der passenden App auf den Tisch kleben, darunter ein Szenenbild entwerfen und ab geht’s. Schön wär’s: Denn jetzt beginnt die eigentliche Arbeit. Jede Bewegung muss in kleinsten Schritten gelegt und fotografiert werden. Bei rund 100 Fotos ensteht ein kleiner Trickfilm. Aber gerade das hat einen Mordsspaß gemacht. Die Lingener Julianer schnibbelten Szenenbilder bis ins Detail aus. Ein wachsendes Herz dokumentiert die Liebesszene. Ein Aschehäufchen ist der Rest einer gewaltigen Explosion. Sogar Julius ist mit verarbeitet.

Vorab brachte Julia Neuhaus ihr Drehteam mit der Diskussion über Bildsequenzen so richtig in kreativen Schwung. Es war großartig. Und die Trickfilme sind demnächst auf You Tube zu sehen!

EscapeLibrary Neustadt am Rübenberge

Hilfe! Gefangen in der Bibliothek – ohne Smartphone, kein Internet, Telefonleitung gekappt und die Bibliotheksmitarbeiterinnen haben ihren Schlüssel verlegt.

Da waren dann die Julianer gefragt, sich und die Damen der Bibliothek Neustadt, zu befreien. Dazu mussten die Kinder und Jugendlichen einige versteckte Hinweise und knifflige Rätsel entdecken und lösen. Hier war Mut und Kombinationsgabe gefragt.  Nicht nur das – es gab ein Zeitlimit von 60 Minuten.

Nichts für Weicheier und schwache Nerven!!!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nordhorn – Loslesen

Unser Loslesen-Treffen mit den Clubbern. Schauen, welche JULIUS-Bücher gerade da sind und darüber reden, welches Buch sich zu lesen lohnt. Also Buchtipps geben und Lesetipps einfangen.

Zusätzlich schauen wir, wie das mit der Online-Bewertung im Webforum auf der JULIUS-CLUB Homepage funktioniert [klick]

Kletterspaß beim Julius-Club in Friedland

In diesem Jahr will Julius hoch hinaus, da bietet sich ein Ausflug in das RoXx-Kletterzentrum nach Göttingen natürlich an!

Anfangs etwas vorsichtig wagten sich die Julianer -gut gesichert an Gurten- an die Kletterwände.

Doch schon nach einigen Durchgängen kletterten die meisten bis ganz nach oben. Wer das Glöckchen auf 15 Metern Höhe erreicht hat und klingeln konnte, war natürlich stolz und glücklich.

Doch damit nicht genug: einige waren so unerschrocken und trauten sich sogar mit Augenmaske zu klettern, also im völligen Blindflug!

Wir hatten viel Spaß im RoXx und kommen gerne wieder!

Wedemark- JULIUS WAR HOCH HINAUS

Ganz nach oben haben sich unsere JULIUS-Kinder gestern getraut. In der Bissendorfer Sporthalle der Grundschule wurden die Kletterwand und wackelige Taue unter der fachkundigen Anleitung und sorgfältigen Sicherung durch Uwe Roscher und seiner Tochter Laura vom Turn-Club Bissendorf von mutigen JULIANERN erklommen.

Nachbarschaftskooperation für den Julius Club

Die Auftaktveranstaltung in der Bücherei in Burgdorf zeigte uns zu Beginn bereits, dass das Projekt sehr beliebt ist, und dass es mit 157 Büchern bei über 90 aktiven Kindern und Jugendlichen etwas knapp mit dem Vorrat an Julius Club Büchern werden könnte.

Aus diesem Grund baten wir die Stadt- und Schulbibliothek Lehrte aus der Nachbarschaft um Hilfe, um uns von dort Bücher zu leihen.
Auf diese Weise konnte der große Ansturm aufgefangen werden und viele Julianer mit Büchern versorgt werden.

SDC10823

Erfolgreich aufgefülltes Juliusregal! 🙂

Wir möchten der Stadtbibliothek Lehrte, deren Leiterin Frau Klug und ihrem Team herzlich Danke sagen für diese tolle Unterstützung von weiteren 43 Büchern für unsere Julianer. 🙂

 

Arabische Kalligraphie für Julianer

Am heutigen Dienstag hatten interessierte Julianer und Julianerinnen die Möglichkeit, sich von echten Profis Grundlagen der arabischen Kalligraphie zeigen zu lassen und auch selbst schon einige Worte zu schreiben.
Mit der Unterstützung von einem syrischen Mitarbeiter des Mehrgenerationenhauses Burgdorf und seinen Assistentinnen gab es zunächst eine Präsentationen der Grundlagen am PC…

SDC10820

… anschließend ging es in den Praxisraum, wo alle nun selbst aktiv wurden und bereits einige Worte und auch ihren Namen in der arabischen Schrift schreiben konnten.

SDC10822

Vaianas Entdeckungsreise

Am Donnerstag, den 22.07.2017 begaben sich die Kinder des Julius Clubs auf eine faszinierende Reise.
Im Kino in der Bücherei erlebten sie mit Vaiana und dem Halbgott Maui sagenhafte Abenteuer, ergründeten traumhafte Unterwasserwelten und erweckten alte Traditionen zu unerwartet neuem Leben!

Nordhorn – Grafschafter Nachrichten KINDERSEITE!

Warum soll man die Zeitung lesen?

Weil es Buchtipps darin gibt. Extra für den JULIUS-CLUB und exklusiv für alle Clubber & Zeitungsleser.

Heute

Ausserdem gibt jede Menge Neuigkeiten, Wissenswertes, Wichtiges. Wie jeden Tag in unserer Zeitung.

Ferienspaß für Julianer

Die Ferien sind im vollen Gange und ihr fragt euch vielleicht „Was mache ich nur mit der vielen freien Zeit?“. Darauf haben wir die passende Antwort: Macht mit bei unseren Clubtreffen vom Julius-Club

Pinsel und FarbeDiese Woche könnt ihr eurer Kreativität mal freien Lauf lassen. Am Donnerstag, den 29.06., können alle LeserInnen des Julius-Clubs Leinwände nach Ihren Wünschen und Ideen gestalten. Das Clubtreffen findet in der Stadt- und Schulbibliothek im Fredenberg von 10 Uhr bis 12 Uhr statt.

Für alle Clubtreffen gilt: Bitte meldet euch bei uns in einer der Zweigstellen direkt an oder telefonisch unter der 05341 / 839-3434.

Diepholz – Durchs Eis (lang danach)

Nachdem unsere erste „richtige“ Veranstaltung im Rahmen des JULIUS CLUBs nun ein paar Tage hinter uns liegt, hier eine kleine Revue:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ganz in die ruhige, innere Kontemplation versunken, ob der kulinarischen Köstlichkeiten, die sich dem Auge und der Nase boten, saßen 17 Julianer letzten Donnerstag in unserem Lesecafé und schlemmten vier Sorten Eiscreme mit selbstgebackenen Eiswaffeln. Dazu kam noch ein Staraufgebot von sieben Mitgliedern der Filmcrew, die natürlich auch lukullisch nicht zu kurz kamen.

Eis

Wir wollen an dieser Stelle auch den tapferen Studenten danken, die sich heroisch um die Reste der Eiscreme kümmerten. Auch wenn sie sich erst nach auffordernden Rufen der Julianer und deren Versicherungen, man würde sie nicht fressen, aus den Höhen des 1. Stock auf den Boden des Lesecafés trauten.

Wir kamen „Durchs Eis“ und fühlen uns gut dabei! (Außerdem ist es inzwischen nicht mehr ganz so warm, somit war der Termin perfekt gewählt.) 😉

Es war heiß, es hat gegossen, es war toll

Am Donnerstag war außer unserem Lesen am Lagerfeuer auch der Anreisetag beim Hurricane Festival in Scheeßel. Wir hätten also ahnen können, dass es gewittert, stürmt und gießt. Zunächst war es aber superheiß. Die rund 35 JULIANER und unser Vorleser Andreas Weber und Robert ließen sich davon aber nicht stören. Wir haben Geschichten geschrieben, Geschichten gehört und eine Actionbound-Rallye gemacht.  Hier das Ergebnis des Siegerteams:
https://de.actionbound.com/result/594bfde3e6a33c3233ca1510

Dazu gab es tatsächlich auch noch Würstchen, die Timo unter widrigen Bedingungen in Regen und Sturm im Lesegarten gegrillt hatte.

Bersenbrück – Trommelwirbel

Zwei Arbeitstage ist es noch bis zur kurzen Sommerpause der Bibliothek. (Wir machen wirklich nur ganz kurz…)
Und heute, 14 Tage nach der JULIUS-CLUB Eröffnung, haben wir die erste vollständig gefüllte Club Card bekommen! Eine unserer JULIANERINNEN hat bereits 10 Bücher gelesen und bewertet!

Damit, und mit insgesamt schon über 70 Buchbewertungen verabschiede ich mich frühzeitig in die Sommerpause – in der auch eine JULIUS-CLUB- Veranstaltung im Jugendhaus stattfindet! Meldet euch gerne noch an!

😉

Diepholz – Durchs Eis (kurz danach)

Es gibt keine Worte, die eine Veranstaltung mit Eis beschreiben, bei der man so schwitzt wie bei unserer. Immerhin waren die Julianer wieder zufrieden und abgefüttert. (Und jedweder anderer, der uns in die Finger fiel.) Noch eine Stunde, dann ist Feierabend. Freude, Freude!

Aber, es hat Spaß gemacht. Montag dazu mehr, und Bilder. Ciao!

Erschöpft

Und im Fenster der Himmel

Sie war bereits im letzten Jahr da und die Faszination für die quirlige Mitachtzigerin und ihre Botschaft wirkt bis jetzt: Johanna Riess. Deshalb nahmen die Lingener Julianer ihr Angebot höchst gerne an, noch einmal ihre ungewöhnliche Geschichte zu erzählen. Und tatsächlich war die Kreuzkirche gleich gegenüber der Stadtbibliothek wieder gut gefüllt. Voller Empathie erzählte die Dame, die extra aus New York angereist war, von dem schrecklichen Schicksal, dass sie als Jugendliche getroffen hatte. Die junge Jüdin musste sich drei Jahre lang in einem Zimmer gemeinsam mit ihrer Schwester vor den Nazis verstecken. Einfache Bauern in der Nähe des niederländischen Winterswijk gewährten ihr Asyl. Aber sie überstand das Mühsal der Enge und die ständige Angst um Leib und Leben. Keineswegs verbittert oder auf Rache sinnend möchte sie junge Menschen aufklären und ihnen Mut machen, für eine bessere Welt gegen Rassismus und Unmenschlichkeit einzustehen.

DSC00419DSC00421

Bersenbrück – Wir lesen mit euch

Wieder eine Woche um, und ein Buch, das nicht mitgenommen wurde gelesen!

Dieses Wochenende hatte ich die Weltenspringer mit!

Wieder ein Buch, dass sowohl Jungs als auch Mädchen lesen können!
Owen ist eigentlich an ganz normaler Junge. Bethany ist kein so ganz normales Mädchen, denn sie kann in Bücher springen.
Und relativ schnell bringt Owen sie dazu in ein ganz bestimmtes Buch zu springen.

Eine spannende Geschichte mit Fantasy und Science Fiction in einem!