Unser Programm für den JULIUS-CLUB ist online!

JULIUS-CLUB erstmals seit 2009 wieder in Georgsmarienhütte

Am 09. Juni, um 16 Uhr startet der JULIUS-CLUB mit einer Auftaktveranstaltung in der Stadtbibliothek Georgsmarienhütte. Unter anderem mit einem Bookslam® wird dann das JULIUS-Regal mit seinen über 150 aktuellen Jugendbüchern eröffnet. Die Spannung steigt! Die Anmeldung für den JULIUS-CLUB und die CLUB-Treffen sind ab sofort möglich. Das Gesamtprogramm kann hier eingeshen werden.

Insgesamt bietet die Stadtbibliothek Georgsmarienhütte 13 CLUB-Veranstaltungen für CLUB-Mitglieder an. Unter anderen steht der Besuch eines Pferdehofes, eine Lesung in der Bibliothek, ein Buch backen, ein Spieleabend, ein Picknick in Kasinopark mit Lesung, Geheimschriften entziffern und virtuelle Welten besuchen auf dem Programm.

Zusammen mit Partnern wie der Buchhandlung Sedlmair und den Nebenstellen der Bibliothek wurde ein abwechslungsreiches Angebot erstellt. Einen besonderen Höhepunkt gibt es gleich zu Beginn, wenn am 15. Juni Autorin Susanne Mischke zu einem Schreibworkshop zum Thema „Freundschaft“ ins Gymnasium Oesede kommt.

DSC_0003

Advertisements

Bersenbrück – Die beste Post! (Auch bei uns)

JULIUS_Anmeldung

Zwar keine Postkarte, aber unser erstes Mal, eine Online-Anmeldung!

Wir sind seit 2011 regelmäßig beim JULIUS-CLUB dabei und heute haben wir zum ersten Mal eine Online-Anmeldung bekommen!

Viele unserer Teilnehmer kommen aus den umliegenden Dörfern, oder sogar aus anderen Samtgemeinden, weshalb es manchmal schwierig ist, die Anmeldung bei uns abzugeben, wenn man nicht gerade in der Schule bei uns im Ort ist.
Deshalb freuen wir uns besonders, darüber, dass bei uns die Online-Anmeldung offenbar bekannter wird!

Wir freuen uns sehr über Anmeldungen, egal über welchen Kanal!
Besonders, weil es in 17 Tagen losgeht!

Bersenbrück – Der Plan ist fertig

kalender

und die Flyer auch!
Nachdem wir nun alle Rückmeldungen haben und um alle Vereine herumgeplant haben, steht unser Veranstaltungsplan!
Und ab in den Druck damit, dass zum Auftakt alles da ist!

Diepholz – Da fehlt die Musik!

Zwei Mitarbeiterinnen beim Hero Walk zur Vorstellung des JULIUS-CLUBs in den umliegenden Schulen. Der Marathon hat begonnen.

IMG_2024

PS: Schicke T-Shirts, eh?

Die beste Post von allen…

Da kommt des Morgens unser geschätzter Postbote und überreicht uns den täglichen Packen. Wie immer sind es gefühlt sieben Zeitschriften, vier Rechnungen, 7 1/2 Kilogramm Werbung und acht Pakete. Und dann reicht uns der Herr ein recht kleines Stück Papier. Er grinst.

„Seltsame Postkarte ist das.“

Im vierten JULIUS-CLUB-Jahr ist es endlich passiert: Unsere erste Anmeldung per Post! Die Kollegin sucht im Magazin schon nach einem Rahmen…

Nordhorn – Plakatieren zweiPunkt17

Wir sind JULIUS! Das sollen alle sehen.

Bei uns sind alle willkommen! Kann jeder sehen.

Nordhorn – Geheimsache Programm 2017

JEPP! Das Programm steht. Wir haben auf Antwort vom … warten müssen und die Uhrzeit mit … stand noch nicht fest. Jetzt ist alles klar und die nächste Zündstufe wird geschaltet: Programme drucken lassen. Wir freuen uns auf den neuen JULIUS-CLUB!

Diepholz – Endlich, ein Plan!

Zu unserer eigenen Überraschung sind wir heute, ganz plötzlich, mit unserem Veranstaltungskalender fertig geworden. Er fühlt sich jetzt fast schon echt an, JULIUS-CLUB 2017.

day-planner-828611_1280

Dann kamen noch die ersten Termine für Klassenbesuche rein…

Was hat der JULIUS-CLUB eigentlich mit Haarspray zu tun?

 

Die Veranstaltungsplanung und Vorbereitung läuft bei uns schon im großen Stil. Unter anderem haben wir auch Haarspray besorgt.

Warum? Das bleibt vorerst unser kleines Geheimnis.
Als kleiner Tipp, es hat etwas mit Folie zu tun.

Mehr wird aber erst mal nicht verraten, wir wollen ja, dass es spannend bleibt! 😉

Diepholz – Kunscht, Kunscht!

IMG_1998

Neben vielen Aspekten der Bibliotheksarbeit, lernte unser Zukunftstags-Schüler auch, dass wir manchmal Dinge außer der Reihe machen, die so direkt gar nichts mit Medien zu tun haben: wir werden künstlerisch tätig.

Da Pascal ein bereits erfahrener Julianer ist, wusste er auch sofort etwas mit dem Sujet anzufangen. (Er hat auch gleich die Chance genutzt, sich über die Bücher im CLUB zu informieren und sich anzumelden, aber das nur nebenbei.)

Also Leinwand an die Wand, Beamer an und die Bleistifte gezückt. Danach alles schön ordentlich auf dem Boden mit Folie unterlegen und ran an die Farben. Auch wenn es eine gefühlte Ewigkeit gedauert hat, so sind wir doch mit dem Ergebnis sehr zufrieden, und selten haben wir einen Praktikanten so strahlen sehen, wie Pascal, als er seinen Namen unter das fertige Werk setzte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Übrigens, dem aufmerksamen Betrachter mag der Name „Jan“ am unteren Rand des Bildes auffallen … wobei es erfahrenen JULIUS-CLUB-Mitgliedern dabei wahrscheinlich nicht wie den Kolleginnen gehen wird, die sich bang fragten, ob sie einen Praktikanten oder neuen Mitarbeiter übersehen hätten … aber es wurde angemerkt, dass der „Vater“ auch Erwähnung finden sollte und nicht nur die Abmaler. 😉