Die JULIUS-CLUB-Jury traf sich zur Buchauswahl 2017

Am 24. Januar tagte die Jury des JULIUS-CLUBs in der VGH-Stiftung in Hannover. Die Juroren hatten  die schwierige Aufgabe aus über 230 eingegangenen Titel-Vorschlägen wieder eine spannende Liste mit 100 Titeln zusammen zustellen. Das fiel nicht leicht: so viele tolle Bücher waren von den diesjährigen JULIUS-CLUB-Bibliotheken, den JULIUS-CLUB-Teilnehmer/innen 2016 und den Juroren selber vorab eingereicht worden.

Erleichtert wurde die Aufgabe jedoch durch die Nervennahrung, die die VGH-Stiftung  in weiser Voraussicht bereitgestellt hatte: etliche Tassen Kaffee bzw. Apfelsaft-Flaschen und einige Schoko-Täfelchen unterstützten den Denkprozess.

img_1581

                       JULIUS-CLUB-Jurysitzung

So vergingen die angesetzten sechs Stunden wie im Flug und flugs wurde noch ein halbe Stunde „drangehängt“, so dass ein Teil der Jury-Mitglieder fast die Heimfahrt verpasste und nur noch im Dauerlauf den Zug erreichte.

Aber so konnten alle Titel gesichtet, besprochen und auf JULIUS-CLUB-Eignung geprüft werden. Es galten dabei die bekannten Kriterien:

  • für 11-14 Jährige geeignet
  • aktuell: aus den letzten beiden Jahren
  • erzählende Literatur
  • keine weiterführenden Bände, nur 1. Band
  • ausgewogen für Jungen und Mädchen
  • alle Lesefähigkeiten
  • verschiedene Genres
  • nicht nur Mainstream – Titel.

Um diesen Kriterien allen gerecht zu werde und kein Thema zu vergessen, setzte manche/r Juror/in sich sehr stimm- und wortgewaltig für seine vorgeschlagenen Lieblingstitel ein und manche Bücher wurden „heiß“ diskutiert. Trotzdem waren sich hinterher alle einig, dass die Sitzung „voll Spaß gebracht hat“ (O-Ton der jugendlichen Juroren) und eine gelungene Auswahl für den JULIUS-CLUB 2017 zusammen gekommen ist. Und welche Titel es nun geworden sind? – Das wird leider noch nicht verraten. Bis zum 9. Juni – dem offiziellen Start des JULIUS-CLUBs – sind die Titel nämlich noch streng geheim. Tut uns leid! 😉

Das JULIUS-CLUB-Projektteam VGH-Stiftung & Büchereizentrale Niedersachsen

Advertisements