Nordhorn – Mit Hammer & Flitter

Was macht man aus Schuhkartons und alten Comics? Comic-Boxen! Fünf Clubber haben heute geschnibbelt und geklebt. Dazu mussten zuerst etliche Comics zerschnibbelt werden. Dann alles geklebt. Schliesslich die Verschlüsse an die Comic-Boxen gehämmert. Wer wollte, hübschte die Comic-Box mit Flitter auf … voilá!

Am Ende hatte wir fünf einmalige Comic-Boxen.

Comic u a  (54)

Was wohl später in den Schatzkisten-Comic-Boxen drin sein wird?

Comic u a  (53)

… Wer früh fertig war durfte natürlich lesen.

Advertisements

Suchst du noch oder isst du schon? Geocaching + Picknick in Hannover

Am Dienstag fanden sich 15 ambitionierte Clubmitglieder, um mit GPS-Gerät, frohem Mut, einer Bibliothekarin und dem FSJler durch Hannovers City den geplanten Koordinaten zu folgen.

???????????????????????????????

???????????????????????????????

Gebrauchseinweisung

???????????????????????????????

Auf geht’s

 

 

 

 

 

Als Belohnung erwartete alle ein wohlverdientes und regensicheres Picknick in der Stadtbibliothek!

???????????????????????????????

Das haben wir uns verdient!

???????????????????????????????

Bad Zwischenahn – Fleißig,Fleißig

Ein echtes Lesewettrennen zeichnet sich nach 2/3 JULIUS-CLUB ab. Bereits fünf unserer Teilnehmer haben die erste Club-Card schon voll. Weiter so! Schließlich ist der Vorjahresrekord von 27 Büchern zu knacken 🙂P1010269

Nordhorn – Warum wir beim tollen JULIUS-CLUB sind

Weil wir in den Ferien tolle, neue Bücher lesen können, die kein anderer lesen kann.

Es wäre toll, wenn der JULIUS-CLUB nach den Sommerferien noch länger dauert.

Ich bin im JULIUS-CLUB, weil meine Brüder das so toll fanden.

Ich bin beim JULIUS-CLUB, weil man dort tolle Bücher toll bewerten kann.

Ich find den JULIUS-CLUB toll, weil ich dann Bücher lese, die ich sonst nie gelesen hätte.

Ich find das JULIUS-CLUB-Treffen am Dienstag toll.

Ich find toll, dass man am Ende ein Geschenk bekommt.

Na toll! Das finden Lilly, Merle, Anna und Birgit

Banner3a

Geocaching mal anders

Um 10 Uhr ging es los: über die Straße, den Citybeach, die Andreaskirche rauf und wieder runter, zurück in die Bibliothek und dort dann weiter in den Keller. Diese und viele weitere Station erwarteten unsere Mit“geocacher“ am 07.08.2014.

IMG_0894                                       IMG_0865

Die Vorbereitungen gingen fix: auf www.actionbound.de anmelden, einen Bound starten, ein paar Fotos hochladen, ein paar Quizfragen ausdenken und eingeben. Einfacher ist eine „digitale Schnitzeljagd“ kaum zu erstellen!

IMG_0864

Nach einer Stunde fröhlichem Raten und Knobeln draußen, durfte dann auch die Stadtbibliothek Hildesheim weiter erkundet werden. Code knacken, um ein Schließfach zu öffnen, Mangacover fotografieren, einen Schlüssel bei den Gesellschaftsspielen finden und ein Blick in den Magazinkeller, in dem auch gleich eine Runde Bibliotheks-Tabu gespielt wurde. Am Ende musste noch eine „geheime Tür“ geöffnet werden, um dann letztendlich den „Schatz“ erbeuten zu können.

IMG_0916                                     IMG_0926

Danach wurden dann bei gemütlicher Stimmung und einigen Süßigkeiten die Fotos begutachtet und das Geocaching bewertet. Es hat allen Spaß gemacht und einige wünschten sich so eine Veranstaltung als Bibliothekseinführung…mal sehen was sich machen lässt!

IMG_0935

Ein Einkauf auf Umwegen in Nordenham

Diese tolle Fotostory entstand gestern Nachmittag, mithilfe eines klassischen Fotoapparates und einer Präsentationssoftware, bei uns in Nordenham.

JULIUS-Club-Treffen „Basteln mit Büchern“

Die Ergebnisse des JULIUS-CLUB-Treffens „Basteln mit Büchern“ in der ‚bibliothek am meer‘ in Bad Zwischenahn wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Es wurde geschnitten, gebohrt, geschraubt und geklebt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Hier eine Auswahl…

P1010244

P1010246

P1010247

P1010251

P1010252

P1010254

Alles Vine oder was?

Vor ein paar Tagen wurde an dieser Stelle angekündigt, dass unsere Julianer beim Clubtreffen Vine-Videos erstellen werden.

Nun war es endlich soweit. Der Medienkoordinator der Stadt Salzgitter, Maik Rauschke, hat zusammen mit den Jugendlichen zahlreiche Clips gedreht…

Auszüge:

Ein Rundgang durch die Stadtbibliothek in Salzgitter-Bad:

 

 

Wenn man folgendes Videos sieht, ist man ja fast geneigt die Leihfrist zu verkürzen.

 

 

Tutorials müssen nicht immer laaaaaaaaaaaaange dauern:

 

 

Wir geben es zu. Wir sind verspielt:

 

 

Wer nun immer noch nicht genug bekommen hat, kann auch [ hier ], [ hier ] und [ hier ] weitere Videos sehen.

Rie

In tierischer Gesellschaft

20140818 Bild Lesung Nina Weger I

EIn besonderer Leseort

20140813_141630

Känguruneugierde

20140813_151548

Impressionen

Die Kinderbuchautorin Nina Weger zog die Julianer und viele weitere Lesebegeiterte im Erlebnis-Zoo Hannover in ihren Bann.

 

Blitzlicht meets Lieblingsschmöcker

L1408-0045

Diese Bücher steigen einem zu Kopf

L1408-0068

Davon sind wir begeistert!

L1408-0065

Liest du schon oder schaust du nur?

Julianer und Julianerinnen trafen sich in Hannover zum professinellen Fotoshooting und angeregten Austausch mit ihrem Lieblingsbuch.

Nordhorn – JULIUS empfiehlt

Zeitung1 (5)Wem das gefällt

 

 

 

 

muss dringend dies lesenIMG_0006

 

Nordhorn – Filzen

Im ersten Workshop sind witzige Handytaschen entstanden. Ein supertolles Clubber-Team hat richtig gut gearbeitet.

Schaut selbst

filzen (17)

 

Wir bauen uns einen Roboter

Letzte Woche Donnerstag hatten die Julianer aus Nordenham ihre erste Veranstaltung und haben diese tollen Lego-Roboter gebaut und programmiert:

 

Roboter6

Das war wirklich ein riesen Spaß!!!

2084 was dann??

Die Jugendlichen, die dieses Jahr am JULIUS CLUB 2014 teilnehmen, werden das Jahr 2084 erleben.

Unter dieser Prämisse steht der Kreativ-Wettbewerb des Salzgitteraner JULIUS CLUB .

Aufhänger war natürlich das JULIUS CLUB Buch „2084 von Jostein Gaarder„, das heute und in der Zukunft spielt. Die Heldin Nora hat viel Fantasie und lebhafte Träume.

Gaarder_24319_U1.inddWie es im Jahr 2084 auf der Erde aussieht, wenn wir so weitermachen wie bisher – das erlebt sie in ihren Träumen. Sie träumt von ihrer Urenkelin Nova, die ihr in einem Brief ihre Welt schildert: Der Meeresspiegel ist gestiegen, Klimaflüchtlinge ziehen umher, im Norden grasen Kamele, zahlreiche Arten sind ausgestorben. Im wirklichen Leben weiß Nora Bescheid über Ökologie, Klimawandel und Artensterben. Gemeinsam mit ihrem Freund gründet sie eine Initiative, um die Erdatmosphäre zu schützen.

Der Psychiater, der sie auf Drängen von Noras Mutter untersucht, bescheinigt ihr, dass ihre Visionen nicht krank oder schlecht sind. Als er dann wissen will, ob sie sich vor irgendetwas fürchtet, gibt sie „die globale Erwärmung“ an. Das ist nicht so ungewöhnlich. Nora wird 16. In dem Alter nimmt man nicht mehr alles einfach hin. In diesem Alter weiß man, was das Ozonloch ist und hat auch vom Artensterben schon gehört. Nora erlebt ganz konkret in Norwegen, dass der sonst so schneesichere Winter warme Phasen hat und dass Rentiere auf der Suche nach Nahrung in die Siedlungen vordringen….

Wie stellen sich die heutigen Jugendlichen ihre Zukunft vor – insbesondere im Jahr 2084. Das möchten wir wissen und haben daher einen Kreativ-Wettbewerb ins Leben gerufen. Es darf geschrieben, gebastelt, gemalt oder gebaut werden, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Abgabetermin ist der 08.09.2014

Die Ergebnsise werden ausgestellt und auf unserer JULIUS CLUB Abschlussfeier am 20.09. 2014 ausgezeichnet. Wir sind gespannt!

Hg