Es ist vorbye, bye, bye

Er ist vorbei, der JULIUS-Club…… Und scheinbar auch der Sommer 😉

Wir hatten eine wunderbare Abschlussveranstaltung, es gab über 85 Diplome und Geschenke zu verteilen, eine Vielleserin zu küren, einen JULIUS-Kuchen zu essen und leckere Cocktails zu trinken!

Außerdem haben sich die mutigen Poetry-Slammer auf die Bühne getraut und ihre meist selbstgeschriebenen Texte präsentiert, nochmal ein großes DANKE dafür!

Die diesjährigen Veranstaltungen unter dem großen Motto „Do it yourself“ kamen super an und haben allen (inklusive der Bibliothekare) großen Spaß gemacht – das schreit nach Fortsetzung! Und noch dazu freut sich die Autorin des Textes über ein „Vielmacher-Diplom“, mit dem sie von den JULIUS-Teilnehmern zum Abschluss völlig überrascht wurde!

Gern geschehen!

Ein toller (JULIUS-) Sommer geht zu Ende und wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten;)

KZW An die Kreiszeitung Nordenham einen Dank für das Bild

Advertisements

JULIUS slammt

Und wie!

Am vergangenen Mittwoch hatten wir in der Bücherei hohen Besuch aus Hannover, denn einer der bekanntesten Poetry-Slammer Deutschlands, Tobias Kunze, war bei uns zu Gast. Über einen gesamten Vormittag haben die 17 JULIANER erfahren, was ein Poetry Slam eigentlich ist, wie man selbst kreativ mit Worten umgeht und wie man sich von  „normalen“ Texten und Entwürfen lösen kann. Es war unglaublich spannend, Tobias Kunze dabei zu beobachten, wie er die Jungs und Mädels nach und nach herausforderte quere Gedanken zu haben und scheinbar sinnfreie Wörter mit sinnvollem Inhalt zu füllen.

Herausgekommen sind wunderbar fingierte Wikipedia-Artikel, beeindruckende Gedichte sowie Texte und Reime, die sich nicht zwangsläufig fressen 😉

Ein toller Tag, ein toller Gast (lieben Dank an die VGH-Stiftung!!!!), tolle Texte und jede Menge kreative Köpfe!

IMG_0796

JULIUS entspannt

Getreu unserem diesjährigen Veranstaltungsmotto „Do it yourself“, ging es in die nächste Runde. „Entspannung to go“ – Yoga im Alltag war unser Thema und entspannt haben wir am vergangenen Mittwochnachmittag unglaublich gut! Zu Beginn haben wir den Unterschied zwischen Anspannung und Entspannung getestet, haben überlegt, wann wir angespannt sind, was uns wieder entspannt und welche Yoga-Übungen wir in unseren Tagesablauf wunderbar einbauen können. Und da die Aktion „Entspannung to go“ hieß, hatte die Dozentin Svenja auch jede Menge Entspannung zum mitnehmen vorbereitet

IMG_0761 IMG_0763

Bookolympics Neustadt a. Rbge…

Die Bookolympics waren anstrengend, denn es war an diesem Tag sehr heiß. Aber trotzdem machte  es viel Spaß und am Ende gab es Eis. Eshat enfach viel Spaß gemacht:)

Melina

Die Disziplinen waren:

1  Bücherweitwurf2  Bücher stapeln
3 Buchstaben zählen
4 Buchcover raten
5 Speed Reading
6 Bücherstapelstaffellauf
7 Zuhören
8 Medien suchen
9 Bücherquiz
10 Bücher reißen

Auftaktevent in Neustadt: Eine ziemlich chaotische Sache

Dass der JULIUS Club beliebt ist,wissen alle,aber wie chaotisch das sein kann wissen nur die Julianer, die auf den Auftaktevents waren. Ein (un)ereichbares Beispiel war Neustadt: Schon von Anfang an sah es (nicht) so aus, dass die Bücherausleihe ein ziemliches „Julius Club“ Gedränge wird. Wie jedes Jahr wurde die „Snack-Bar“ aufgebaut – wurde aber in höchstens 5 Minuten aufgegessen!!! Aber zum Glück hat sich keiner am Ende verletzt und alles war gut. Aber die Schlange vor der Bücherrei war zu lang!! -,-

Noch viel Spaß im JC wünscht euch eure

Jill

Auftakt3

Manga-Kurs Neustadt a. Rbge….

Manga zeichnen leicht gemacht. Vor dem Manga-Kurs konnte ich kein bisschen manga zeichnen, doch der Manga Zeichen-Kurs hat mir ganz einfache Tricks  gezeigt. Toll finde ich, dass dann noch die Bilder, die du gemalt hast veröffentlicht werden an der Abschlussfeier.   Und ich mach es jetzt als Hobby 😀

macht sehr viel spaß 🙂

Dominik,12

P1060277

Einmal „Blog fertig“ bitte!

Bloggen (9)01.08.2013 – An diesem Tag drehte sich alles um das Thema „Bloggen“. Bei gefühlten 35 Grad sind dennoch einige JULIUS-Club-Mitglieder in der Stadtbibliothek in Hildesheim erschienen, um persönliche Texte, Empfehlungen und Kommentare zu ihren Highlight-Büchern, die sie während des JULIUS-Projekts lasen, niederzuschreiben. Natürlich wurden auch noch tolle Erinnerungsfotos gemacht. Herausgekommen  sind dabei wunderbare Rezensionen, Empfehlungen und tolle Fotos die mit Hilfe der MitarbeiterInnen der Stadtbibliothek Hildesheim gesammelt und „Blog fertig“ gemacht wurden 🙂

Füße1

NORDHORN

wordle

Wir haben jetzt auch mit wordle experimentiert.

Bringt Spass!

Danke für den Tipp nach Hildesheim.